Home
Wer bin Ich
Philosophie
Politik
Meine Wohnung
SnakePage
Kontakt
Interessante Links
Gästebuch


Ich wurde am 18. Oktober 1969 um 16.30 Uhr in Bad Reichenhall, im schönen Berchtesgadener Land /Bayern, geboren. Meine ersten Lebensjahre verbrachte ich aus familiären Gründen bei meinen Großeltern in Passau / Grubweg.

Dort war ich ab 1973 tagsüber im kath. Kindergarten "St. Michael" untergebracht. Mein Großvater weckte schon früh mein technisches Interesse, besonders für Do-It-Yourself, den damals in Mode gekommenen CB-Funk und die Fotografie. Von meiner Großmutter lernte ich nähen und singen und in den Folgejahren auch kochen.

Ich besuchte 1975 den kath. Kindergarten "St. Nikolaus von der Flue" in Bayrisch Gmain / Berchtesgadener Land in seiner Erstbelegung, ab 1976 die Grundschule am selben Ort. In dieser Zeit verbrachte ich viel Zeit in der Kurklinik "Hochstaufen" der BfA, denn dort war meine Mutter als Krankenschwester tätig.

An weiterführenden Schulen besuchte ich 1980 bis 1989 das "Karlsgymnasium" in Bad Reichenhall, wo ich bereits in der 7. Klasse das Wahlfach Informatik belegte, und bis 1990 die Staatliche Fachoberschule in Traunstein, Fachrichtung Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege.

Ich war lead vocalist bei den Bands "Genocide" (später "Alvan") in Traunstein, "Heart Attack" in Berchtesgaden und "(The Voice of) SYN" in Bad Reichenhall. In dieser Zeit rief ich das "Reichenhaller Subculture Festival" ins Leben und veranstaltete es 3 Mal in Eigenregie.

1991 wurde ich als Wehrpflichtiger zur Bundeswehr beim GebPzBtl8 in Pocking einberufen. Nach der Grundausbildung wechselte ich zur StKpGebJgBrig 23 nach Bad Reichenhall in Bad Reichenhall. Ich verpflichtete mich für 4 Jahre zum Soldaten auf Zeit, wurde nach der Spezialgrundausbildung bei der II. FmAusbKp 8 in Bruchsal, der Allgemeinmilitärisch Ausbildung beim GebPioBtl 8 und der Militärfachlichen Ausbildung an der Heeresfernmeldeschule in Feldafing / Maxhof am 01.07.1992 zum Unteroffizier ernannt.

Gegen Ende meiner Dienstzeit begann ich, zusammen mit  Bekannten mehrere, zum Teil sehr erfolgreiche Tanzveranstaltungen durchzuführen. Mein Part dabei war die allgemeine Koordination, die graphische Gestaltung der Werbemittel und die Überwachung der Event Security.

Ich war nach meiner Dienstzeit hauptberuflich im Einzelhandel beschäftigt, in den Bereichen Home Electronics und Tonträger, Büromöbel und auch in einem Auktionshaus. Auch sammelte ich bereit erste Erfahrungen im Telefonmarketing.

1996 wagte ich den Sprung in die Selbständigkeit mit dem "1A Photoshop", einem Einzelhandelsgeschäft für Fotobedarf mit eigenem MiniLab, Photolabor und Kooperative mit einer Werbeagentur. Leider musste ich wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage in den Kurorten, welche mit der Gesundheitsreform einher ging dieses Geschäft 1997 wieder schließen.

Besondere Freude machte mir aber auch meine Tätigkeiten als Co-Geschäftsführer und Barmann in der Diskothek "XS" in Burghausen, in der Musikkneipe "Kuckkucksnest" in Berchtesgaden und im "Billardcafe" in Bad Reichenhall, die ich zwischenzeitlich auch ausführte.

Dazwischen arbeitete ich als Gebrauchsgrafiker bei der Kaufhaus Juhasz GmbH & Co KG in Bad Reichenhall, wo ich meinen Computerarbeitsplatz mit HP Scanner, EPSON Großformatdrucker und ROLAND Schneideplotter für Folienschriften selbst konzeptionierte, zusammensetzte und konfigurierte. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung war ich für die Erstellung des gesamten graphischen Bedarfs für 2 Kaufhäuser und die Ausbildung eines Azubis am Computersystem zuständig . Ebenso fungierte ich bereits als User Help Desk für MS-Office Anwendungen und allgemeine PC-Probleme.

Im Jahr 2000 begann ich eine einjährige berufliche Fortbildung zum PC- Servicetechniker / Netzwerkadministrator am bfz in Traunstein. Nach erfolgreichem Abschluss fand ich eine Stelle als Systemingenieur im Außendienst bei der Firma GPS Netzwerkservice in Bad Kreuznach, beauftragt Maintenance und Administration kleiner und mittlerer Netzwerke auf Basis von Novell Netware 4.11 und 5 mit Windows NT und 9x Clients und 1st und 2nd Level-Support u.a. für BackupExec, GroupWise und MS Office-Produkte.

Dies führte mich von Bad Reichenhall nach Wiesbaden, wo ich noch immer wohne. Leider musste ich meine Tätigkeit für GPS wegen der Auswirkungen der Ereignisse am 11. September 2001 zum 1. Januar 2002 beenden.

In dieser unruhigen Phase benötigte ich relativ lange, wieder eine adäquate Anstellung zu finden, nutzt die Zeit jedoch zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung.

Seit dem 1.4.2003 bin ich als Sachbearbeiter IT bei einer behördenähnlichen Einrichtung in Frankfurt am Main beschäftigt. Dort kümmere ich mich um die Wehwehchen meiner etwa 300 User in den 12 Büro unserer Organisation, die sich auf 3 Kontinente verteilen und nebenbei noch um eine ganze Menge Rechner und Server.
Meine Kollegen haben mich zum 2. mal in den Betriebsrat gewählt.

Privat bin ich recht vielseitig interessiert, wie man evtl. am Umfang dieser Seiten erkennt. Seit 2013 bin ich mit meiner Freundin zusammen und somit vom Markt.

Zwischenzeitlich vertrieb ich mir meine Samstagabende des öfteren hinter der Bar der club-bar-lounge basement in Wiesbaden. Leider endete diese Tätigkeit mit dem Besitzerwechsel und Umbau zum new basement, wo man mich ab und an auch noch trifft.

Ich engagiere mich (leider derzeit viel zu wenig) im Kulturverein "Rock für Wiesbaden e.V.", für den ich über mehrere Jahre auch die Website administrierte.

Im Februar 2005 wurde ich Mitglied der WASG, gründete dort den Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus mit.
Am 26.3.2006 kandidierte ich für den Ortsbeirat Wiesbaden Westend auf der Linken Liste, dabei erhielt ich 745 Stimmen. Damit war ich zwar nicht gewählt, aber ich denke, für einen doch recht Unbekannten ist es ein nicht schlechtes Ergebnis.


 
Top